T-Shirts für Simon – Erster Zwischenstand

Vor einer Woche habe ich die Aktion T-Shirts für Simon gestartet. Die Aktion ist generell auf großes Interesse gestoßen und wurde in den sozialen Netzwerken oft geteilt. Auch presse-augsburg.de hat die Aktion aufgegriffen und verbreitet.  Zusammen mit dem Interview von Jan Morávek über seine Heimat hat dies dazu geführt, dass der Blog in der letzten Woche die meisten Besuche seit seinem Start verbuchen konnte. Darüber und über jede positive Reaktion auf die T-Shirt Aktion (und natürlich auch auf das Interview) freue ich mich und will euch allen dafür danken. Leider hat sich dieses Interesse noch nicht bei den Bestellungen niedergeschlagen. Bisher wurden (erst) 17 T-Shirts bestellt. Ein paar weitere Menschen haben ihre Bestellung angekündigt. Alles in allem bisher überschaubar. Es ist ja auch noch Zeit. Bestellung und Zahlungseingang müssen “erst” bis zum 20.11. bei mir vorliegen. Trotzdem habe ich die Befürchtung, dass die Aktion etwas in Vergessenheit gerät nach der ersten Welle.

Deshalb heute ein paar weitere Details und Klarstellungen, die vielleicht den ein oder anderen von einer Bestellung überzeugen:

Zum Ziel der Aktion: Das Ziel der Aktion ist ganz klar Simon zu unterstützen. Der Rest ist Mittel zum Zweck. In meinem Ursprungspost habe ich auch kurz dazu geschrieben, was ich mit dem Motiv der T-Shirts verbinde. Dies ist meine persönliche Meinung und Interpretation. Das Motiv sollte für möglichst viele Fans des FC Augsburg auf ihre eigene Weise interpretierbar sein, egal wo man im Stadion steht oder zu wie vielen Spielen man fährt. Es ist kein Ziel von mir mit dem Motiv zusätzlich eine Message in irgendeiner Richtung zu verbreiten.

Warum Simon? Ich wollte gerne den Blog nutzen, um etwas positives zu tun. Bei diesem Blog geht es ausschließlich um den FCA und was läge da näher, als einem bedürftigen Fan und seiner Familie zu helfen? Ich stand kurz dem Unfall noch mit Simon im Block in Gladbach (wobei wir uns persönlich nicht kennen). Ich habe zusätzlich persönlich abgeklärt, ob auch über ein Jahr nach dem Unfall noch Unterstützungsbedarf besteht und dem ist so. Weitere zukünftige Aktionen werden evtl. anderen zu Gute kommen, aber für meine erste Aktion dieser Art war eigentlich recht schnell klar, dass diese Simon zu Gute kommen sollte.

Das Motiv: Mir ist später aufgefallen, dass man auf dem Bild im Ursprungsbeitrag das Motiv recht unscharf sieht. Erst durch einen Klick auf das Bild wird das Motiv deutlicher. Wer also bzgl. des Motivs noch nicht den ganzen Durchblick hatte, kann dies so noch nachholen. Hier das Ganze auch etwas größer:

schrifzug-t-shirt-gross

Die Farbe und der Herstellungsprozess: Ich persönlich finde, dass der Schriftzug auf schwarz sehr gut aussieht. Der FCA selbst hat außer dem Saisonabschlussshirt gerade keine schwarzen T-Shirts im Angebot. Zudem gibt es außer diesem T-Shirt gerade kein weiteres Angebot, das mir bekannt ist, bei dem die Herstellung und Bedruckung der T-Shirts ausschließlich in Augsburg erfolgt. Natürlich gibt es bei uns auch ein Modell für die Ladies.

Sollten ihr sonst Rückfragen haben, so schreibt mir gerne eine Email. Nachrichten bei Facebook werden mir nicht direkt angezeigt, wenn wir nicht befreundet sind.  Der einzige Bestellweg bleibt weiterhin der schon beschriebene:

Wie funktioniert das Ganze nun, wenn ihr solch ein T-Shirt haben wollt? Die T-Shirts werden pro Stück 25 EUR kosten. Dafür kommen die T-Shirts direkt zu euch nach Hause. Der Versand ist im Preis inklusive. Ihr schreibt einfach eine Email an kontakt@rosenau-gazette.de in der ihr das Model (Ella oder Lars), die gewünschte Größe und eure Lieferadresseangebt. Ihr bekommt daraufhin eine Bestätigungsemail mit der Kontoverbindung für die Überweisung des Betrags. Erst nach Zahlungseingang ist eure Bestellung gesichert. Der Zahlungseingang muss bis 20.11. auf meinem Konto erfolgen, alle weiteren Bestellungen können nicht mehr berücksichtigt werden.

Ich würde mich sehr freuen, wenn bis zum Ende der Aktion noch einige weitere Bestellungen dazu kommen. Wer schon ein T-Shirt bestellt hat, sollte seine Freunde oder Arbeitskollegen fragen, ob sie nicht auch noch eines wollen. Wer in einem Fanclub ist, darf die Aktion gerne an die entsprechende Mailingliste oder WhatsApp-Gruppe weiterleiten. Die Aktion wird ein größerer Erfolg, umso mehr von euch das Ganze verbreiten und sich dann schlussendlich auch dazu entschließen ein T-Shirt zu bestellen. Da geht doch noch was, oder?

Ein Gedanke zu „T-Shirts für Simon – Erster Zwischenstand“

  1. Ich finde deine Aktion klasse ich finde es alerdings schade das die Aktion nur bis zum 20.11 Lauft da mir leider von meiner Infalieden Rente diesen Monat nur 75€ bleiben.
    Ich werde aber das schreiben an unseren Clup weiter Leiten.
    ich wünsche dir fiel Erfolg mit der Aktion und finde sie Klasse
    Mit Freundlichen grüßen
    Wolfgang John

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.