Fußballwünschen

Trotz ansprechender zweiter Hälfte und Möglichkeiten reichte es am Schluss nicht zum Ergebnis. Und doch lässt sich der Auftritt nicht mit dem 2 : 3 gegen Köln in der Vorsaison vergleichen. Zugleich aber auch die Erkenntnis das die Mannschaft konstant über die gesamte Spieldauer auftreten muss, um die eigenen Ziele zu erreichen.

Die meisten Tore an einem Spieltag gab es mit 53 am 32ten der Saison 1983/ 84. Die meisten Tore an einem Spieltag in dieser Saison am vergangenen Woche. 14 der 41 Tore in zwei Spielen: Das 7 : 1 der Leverkusener gegen Fürth und das, bereits zur Halbzeit feststehende 0 : 6 von Mönchengladbach gegen Freiburg.

Ohnehin ein interessanter Spieltag, an dem nicht nur ein Schiedsrichter Erwähnung fand, sondern auch Leipzig nach der dritten Niederlage in Folge sich weiter von den eigenen Zielen entfernt, und im Anschluss den Trainer gewechselt hat.

In der letzten Spielzeit machte es der FC nach zwischenzeitlicher Aufholjagd mit Feuerwehrmann Friedhelm Funkel, einschließlich Siegen gegen Leipzig und in Augsburg, nochmal spannend, und sicherte sich den Ligaverbleib im zweiten Relegationsspiel gegen Kiel.

Nach acht Spieltagen hatten die Kölner in der Vorrunde 2020/ 21 drei Punkte – zum gleichen Zeitpunkt in der laufenden Saison waren es 12. Mit Steffen Baumgart hat sich einiges geändert, der FC steht aktuell mit 19 Punkten auf Platz 9.

Die fünf meisten Tore in der Liga, die mit zweitwenigsten Niederlagen, der 4 : 1 -Sieg gegen Mönchengladbach, ein Punkt in Bielefeld wurde zuletzt fast schon als zu wenig empfunden – es scheint nicht mehr lange bis zu den Liedern vom Europapokal.

Eine positive Bilanz des FCA gegen Köln, und vom ersten Auftritt in der Bundesliga abgesehen, dort noch keine Niederlage. Im ersten Auftritt in diesem Jahr das 1: 0 durch Tor von Iago, aber eben auch das 2 : 3 im letzten Spiel unter Trainer Heiko Herrlich.

Wenn, wie zuletzt in einem Fußball-Talk wieder zu vernehmen, die größte Leistung des FCA ist, sich irgendwie seit über zehn Jahren in der Erstklassigkeit gehalten zu haben, ist dem anzumerken, das der FCA im Vergleichszeitraum vor einigen größeren Vereinen, wie auch dem FC steht – dies sowohl in der Anzahl der Punkte, als auch in der Ausbeute pro Spiel.

Im letzten Spiel gegen Mönchengladbach ausverkauft, können gegen Augsburg 15.000 Zuschauer in Köln ins Stadion kommen. Für den FCA, bei den noch anstehenden Spielen in Augsburg gegen Leipzig und am letzten Spieltag in Fürth der letzte Auftritt vor Live-Publikum.

In dieser Hinsicht endet das Jahr wie es begonnen hat. Als Fußball- und FCA-Fan eine merkwürdige Zeit: Zunächst 21 Geisterspieltage, dann 13 Spiele mit unterschiedlichen Regelungen, das ausverkaufte Spiel gegen München, Berlin, Köln, und bei den Spielen in Bayern wieder leere Ränge.

Sport- und Pandemieunabhängig auch der Anlass zum Jahresende wieder darüber nachzudenken was Fußball und die Identifikation mit dem Verein ausmacht.

Welche Wünsche ließen sich in der Vorweihnachtszeit daran anschließen? Das überall gleiche Regeln gelten, und im Zuge einer Pandemieeindämmung überall vollere Stadien wieder zum Alltag werden – wichtige Spiele vor leeren Rängen verlieren vor dem Fernseher ihre Bedeutung.

Dass die Mannschaft sich weiter entwickelt und bei Rückschlägen wie zuletzt nicht auseinander bricht, sondern weiter Moral zeigt und an sich glaubt. Auch schon vor Ende der Hinserie der Wunsch auf eine stabilere Rückrunde ohne Zittern bis zum Schluss.

Auch auf dem Wunschzettel neben weiteren Punkten in der Vorrunde, diese niederlagenfrei zu Ende zu bringen, was zumindest ein Ereignis, bezogen auf den letzten Spieltag, ausschließt.

Und neben möglichst wenigen Gegentoren in der ersten Halbzeit die Hoffnung mit dem kompletten Kader anzutreten, und bei dieser Gelegenheit zu zeigen, welche Möglichkeiten in der Mannschaft stecken.

Beim Spieltagesauftakt am Freitagabend in Köln eine neue Chance für das Team, zumindest schon mal für einen Tag den Relegationsplatz wieder verlassen zu können. Gutes Spiel!

Nur der FCA!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen