Was ein Team!

Das Leben ist wie eine Schachtel Pralinen, heißt es in Forrest Gump. Ich würde ja eher behaupten, dass das Leben wie eine Tüte Colorado Gummibärchen ist. Und ich mag keine Lakritze.

Vor mehr als 5 Jahren fing dieses Abenteuer hier an und ich spendierte dem FC Augsburg einen Blog, weil ich es schändlich fand, dass ein Club der in der Europa League spielt, keinen regelmäßig aktiven Blogger hat. Weit weg war meine Aktivität von dem, was bei den großen Clubs (zum Beispiel miasanrot.de oder schwatzgelb.de) passiert. Vor jeder Saison habe ich mich wieder gefragt: Macht das noch Sinn? Soll ich weitermachen? Gerade wenn der FC Augsburg sich mal wieder entschlossen hatte, erst etwas zu manchen Themen zu kommunizieren, wenn es dingfest etwas zu verkünden gab (gar nicht) oder die Mannschaft lausigen Fußball spielte, galt es die Motivation fürs Schreiben zu suchen.

Zwischenzeitlich war ich dann mal nicht mehr ganz auf mich alleine gestellt. Die Unterstützung war dann aber doch nicht von Dauer. Das Gerüst nicht stabil und die Beitragsdichte schwankte erheblich, manchmal auch für eine Weile gegen null. Es war, wie es war.

Ein Dank ans Team

In sehr eigener Sache möchte ich mich daher heute bedanken. Bedanken bei dieser großartigen Crew, die sich hier mittlerweile eingefunden hat, um über den FCA und die Entwicklungen im Umfeld zu schreiben. Wir sind momentan zu sechst. Irina, Andi, Markus, Franzi und Birgit sind neben mir aktiv und schreiben die längsten und besten Texte zum FCA, die es frei im Web verfügbar gibt. Alle arbeiten ohne Bezahlung und nur aus Spaß an der Sache an diesem Projekt mit, dass mir immer noch eine Herzensangelegenheit ist. Wir alle schreiben neben Job, Familie und anderen Interessen in unseren Leben und ich bin sehr dankbar dafür, dass sich weitere Menschen für diese RoGaz begeistern können.

Wer ist die coolste Crew im ganzen Land? Die Kandidaten für Platz seht ihr auf dem Foto (Foto: Christian Kolbert/kolbert-press/Pool via Imago)

Darüber hinaus haben sich rund um Weihnachten viele Fans bereit erklärt, ihre Geschichte aufzuschreiben, warum sie “Immer noch Original 1907” sind. Gerade in Zeiten der Pandemie war dies eine sehr schöne Erfahrung, sich an den gemeinsamen Erinnerungen zu erfreuen.

Frauen, die Frauen repräsentieren

Der geneigten Leserin ist es vielleicht aufgefallen: Das Team des Blogs hat eine Frauenquote von 50%. Und während der FCA immer noch sucht, nach geeigneten Kandidatinnen für seine Entscheidungsgremien, hat sich dies bei uns ergeben, in dem Frauen mit Frauen netzwerken. Zeigt mir einen anderen Bundesliga-Blog, der das hinbekommen hat!

Und so stellt sich vor der neuen Saison gar nicht die Frage, ob es hier weiter geht. Das Fundament ist so solide, dass der Blog mittlerweile auch ohne mich überleben würde. Und es freut mich. Dies schafft auch die Möglichkeit, technisch zu verbessern oder das ein oder andere Randthema in Angriff zu nehmen. So haben wir die Möglichkeit einen Newsletter zu abonnieren, der einem immer freitags die Beiträge der Woche ins E-Mail-Postfach spült. Wir verzichten hier auf nervige Pop Ups und hoffen, dass ihr den Weg in der Seitenleiste findet, sollte das für euch interessant sein.

Leser und Leserinnen

Was uns dabei natürlich auch nicht verborgen blieb: es schauen immer mehr Menschen auf der Seite vorbei oder lesen uns bei OneFootball. Auch hierüber freuen wir uns, denn das ist Antrieb und Motivation. Es freut uns, wenn die Kollegen bei “Feuer und Flamme” über uns reden. Es freut uns, wenn wir von FCA-Fans in der Breite gelesen werden.

Insgesamt war so die letzte Saison die beste, die es für diesen Blog jemals gab. Unsere Wünsche fürs kommende Jahr: Wir würden gerne wieder vermehrt über guten Fußball schreiben. FCA, jetzt bist mal wieder Du dran.

Und darüber hinaus freuen wir uns über Feedback, Kommentare und Verbesserungsvorschläge als auch Themenwünsche. Wer Lust hat, selbst einen Beitrag oder mehrere zu schreiben, darf sich gerne melden (kontakt@rosenau-gazette.de). Fußball ist etwas, dass Menschen zusammenbringen soll. Wir wollen weiterhin unseren Teil dazu beitragen. Seid ihr dabei?