Über

2006 ist der FC Augsburg in die zweite Bundesliga aufgestiegen und seitdem verfolge ich sehr genau, was bei diesem Verein vorgeht. Warum, habe ich dem Wochenendrebellen aufgeschrieben.

Ich bin Andreas Riedl, Dipl. Volkswirt und habe beruflich nichts mit Sportjournalismus oder Fußball zu tun. Hauptsächlich aus beruflichen Gründen wohne ich seit 2009 mit meiner Familie in Frankfurt am Main. Meiner Begeisterung für den FC Augsburg hat das keinen Abbruch getan.

Der FC Augsburg hat seit 2006 riesige Sprünge gemacht. Nach 5 Jahren in der zweiten Bundesliga ist unser Club in 2011 in die erste Bundesliga aufgestiegen. Entgegen aller Unkenrufe zu Beginn sind wir immer noch da. Letzten Sommer hat sich nun schon wieder etwas surreal tolles ereignet.  Die Qualifikation für die Europa League war der Moment, in dem bei mir der Entschluss gefallen ist, dem FC Augsburg einen Blog zu widmen und regelmäßig meine Gedanken nieder zu schreiben. Es hat nun ein halbes Jahr gedauert, aber jetzt – im Januar 2016 – geht es los.

Der Blog brauchte ja zuvor auch einen Namen und nach langen Überlegungen bin ich zu einem Ergebnis gekommen. Die Wurzeln des FC Augsburg liegen in der Rosenau und wer den FC Augsburg und die Entbehrungen von Jahrzehnten verstehen will, der sollte der U23, die dort immer noch spielt, in der Rosenau einen Besuch abstatten. Fußballromantik wird nie einen schöneren Ort erschaffen können. Viele Vereine werden einen Ort wie diesen nie in einem Überblick über ihre Vereinshistorie aufführen, geschweige denn darauf verweisen können, das vieles hier seinen Anfang nahm. Die Gazette kam danach ins Spiel. Sie symbolisiert für mich einen italienischen Einschlag, der durch Hallers Abenteuer begründet ist. Die Vereinslegende sollte ihren Einfluss im Namen des Blogs erhalten. Zudem dient mir die Gazette als Disclaimer: Meine Beiträge sind aus der Distanz geschrieben, subjektiv und mit eigener Meinung. Egal ob es euch gefällt oder nicht, freue ich mich über Feedback. Hinterlasst einen Kommentar, schreibt mir eine Email oder kontaktiert mich auf Twitter. Ich danke fürs Lesen und Feedback im Voraus!